DOMAINE CLEF DE SAINT THOMAS

DOMAINE CLEF DE SAINT THOMAS

ROUTE DE BEDARRIDES
84230 CHÂTEAUNEUF-DU-PAPE
+33 (0)4 90 42 63 03
+33 (0)4 90 42 40 00
commercial@chateau-calissanne.fr

www.calissanne.fr


DOMAINE CLEF DE SAINT THOMAS, Châteauneuf-du-Pape Rouge PIERRE TROUPEL 2016

DOMAINE CLEF DE SAINT THOMAS, Châteauneuf-du-Pape Rouge PIERRE TROUPEL 2016

Anbaugebiet & Weinberg

Der Familienbesitz besteht aus 11 Hektar Land, die sich in den besten Anbaugebieten von Châteauneuf-du-Pape befinden.
Eine beeindruckende Bodenqualität mit großen runden Kieselsteinen
Das Anbauland des Landguts liegt auf einer je nach Parzelle steinigen, sandigen oder kalkhaltigen Hochebene.
Das Anbaugebiet in Châteauneuf-du-Pape besteht aus großen runden, von der Sonne aufgewärmten Kieseln, die tagsüber eine gleichmäßige und sanfte Wärme an den Boden weitergeben. Der dadurch erfolgende Austausch verbessert die Reife und die Konzentration des Fruchtgehalts der Trauben.
Das Landgut verfügt über ein Mosaik aus traditionellen Rebsorten, die den Weinen ihre aromatische Komplexität, ihre Ausgewogenheit und ihre Kraft verleihen.

Für Rotweine: vor allem Grenache, ergänzt durch Syrah und Mourvèdre.
Für Weißweine: Roussanne, Bourboulenc, Clairette, weiße Grenache.

Eine zu 100 % manuell erfolgende Weinernte

Die Trauben werden Mitte September in Kästen geerntet und in Weinfässern gegoren, die sich inmitten des Dorfes auf dem Landgut befinden.

FÉDÉRATION DES SYNDICATS DE PRODUCTEURS CHÂTEAUNEUF-DU-PAPE
PIERRE TROUPEL
AOC CHÂTEAUNEUF-DU-PAPE
Rouge 2016

DOMAINE CLEF DE SAINT THOMAS
ROUTE DE BEDARRIDES
84230 CHÂTEAUNEUF-DU-PAPE
+33 (0)4 90 42 63 03
+33 (0)4 90 42 40 00

commercial@chateau-calissanne.fr
http://www.calissanne.fr

: KESSLER SOPHIE

  • Raisonnée certifiée
 

Sable / Safre (50%)
Sol Brun
Grès rouge (50%)

Grenache noir (50%)
Syrah (50%)

Cuve inox (100%)

Cuve inox (100% - 10 )

Ein Jahrgang dank der Auswahl von Parzellen rund um den Weiler „Charbonnières“

Granatroter Wein mit einem Bouquet von roten Waldfrüchten (Brombeeren, Himbeeren, schwarze Kirschen), das sich nach dem Entkorken zu Gewürzen entfaltet. Das Mundgefühl ist fleischig, reif und abgerundet. Dieselben Aromen des Bouquets sind auch auf dem Gaumen zu spüren mit einem frischen und lakritzenen Abgang.